Ich bin zurück!

Der letzte Teil unserer Reise… so hat er angefangen.

Ich hab mich mit der Trollmama und dem Stieftrollpapa am Rand unserer kleinen Südseeinsel in ein noch kleineres Boot gesetzt und dieses Boot hat uns dann Richtung Bangkok gebracht. Beziehungsweise Richtung Flugzeug, das uns nach Bangkok geflogen hat. Oder noch genauer Richtung Festland, wo uns ein Minivan zu unserem Flugzeug gebracht hat. Auf jeden Fall sind wir recht lange Boot gefahren. Und ein hübsches, buntes Boot war das, das kann ich euch sagen.

Nach der langen Reise über das Meer, das Land und durch die Luft haben wir uns schließlich noch ein paar Tage in Bangkok vergnügt. Hauptsächlich in großen Einkaufszentren – da war es nicht ganz so heiß wie draußen und da hat uns der dort lebende Freund vom Stieftrollpapa auch einfach recht gerne hingeschleppt. In diesen großen Einkaufszentren habe ich auch noch ein paar sehr nette Bekanntschaften gemacht.

Die Teddybärenbande hat uns beim Kuchen Essen unterhalten…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

— und die Leuchtemärchenfiguren haben meine Welt für kurze Zeit noch etwas bunter gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Vor dem sich bewegenden Dinosaurier hatte ich allerdings ein bisschen Respekt. Und erst vor den gruseligen Nikoläusen auf seinem Rücken.

Von all diesen Bewohnern und neuen Freunden musste ich mich aber schließlich schweren Herzens doch wieder verabschieden, um mit der Trollmama das letzte Stück unserer großen Reise anzutreten. Den Flug nach Hause.

Davor haben wir uns am Flughafen in Bangkok noch ein letztes Mal auf südostasiatischem Boden gestärkt und dabei auch kulinarisch schon ein paar große Schritte Richtung Heimat gemacht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ja, und plötzlich saßen wir im Flieger und der hat uns quer über Indien erst einmal nach Abu Dhabi geflogen. Und nicht nur nach Abu Dhabi, sondern auch hinein in das neue Jahr 2016.

Passt auf, jetzt kommt ein Trick! Guckt euch mal die folgenden beiden Bilder genau an.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Na, habt ihrs gemerkt? Genau, wir haben es nämlich geschafft, mit unserem Flieger gleich zweimal ins neue Jahr hineinzufliegen. Wir waren schneller als die Zeit. Cool, oder? Während in Frankfurt über eine Stunde vergangen ist, war es bei uns nur eine Minute. So muss es sich anfühlen, in einer Zeitmaschine zu reisen.

Hier seht ihr übrigens das Feuerwerk über Abu Dhabi, das wir um Mitternacht beim Landeanflug betrachten durften.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nämlich keines. Aber eigentlich hatten die auch schon genügend Lichter auf dem Boden rumliegen.

Am Flughafen in Abu Dhabi habe ich doch noch einmal neue Freunde gefunden. Habe mich mit ein paar lustig aussehenden Männern und ihren Kamelen angefreundet.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Um die Ecke, ordentlich geschlechtergetrennt, saßen die Frauen. Die habe ich aber vorsichtshalber lieber nicht angesprochen. Ihre Kamele auch nicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aha, und hier gings nach München. Den Flieger haben wir auch gleich genommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das allerletzte Verkehrsmittel auf unserer Reise. Ein ganz schön großes aber.

Nach nur weiteren sieben Stunden im Flugzeug waren wir schließlich und endlich zurück in München, die Trollmama und ich. Ein bisschen müde zwar, aber ansonsten in einem Stück und in etwa in dem Zustand, in dem wir vor fast fünf Monaten diese Stadt verlassen haben. Nur, dass in unseren Köpfen nach dieser langen Zeit ganz andere Bilder und Gedanken und Erinnerungen herumtanzen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hier sind wir nun also seitdem. Zurück in unserer Heimat. Auch wenn wir hier in Deutschland in den letzten Tagen auch schon wieder die ein oder andere Stadt besucht haben oder die nächsten Tage noch besuchen wollen. So ganz stillhalten kann ich meine Trollfüße nämlich noch nicht. Aber sie werden langsam ruhiger und hören auf ständig zu jucken.

Danke an euch alle, fürs Begleiten, fürs Lesen und Kommentieren. Auch wenn ich eigentlich gar keine so ausdauernden Tippselfinger habe, hat es mir doch schon ganz schön Spaß gemacht, ein paar meiner Reisegeschichten mit euch zu teilen.

Wir waren (die Vereinigten Arabischen Emirate mal ausgenommen) in sieben Ländern zu Gast, haben etwa 36.000 Kilometer zurückgelegt (ca. 13.000 mit dem Flugzeug, 12.000 mit dem Zug, 10.000 mit dem Auto, Bus und Minivan und dann noch ein paar zerquetschte Kilometer mit Roller – ca. 700 – und Boot – ca. 350). Wir haben unzählige tolle Menschen und andere Wesen getroffen, die uns ein Stückchen des Weges begleitet haben. Und wir haben festgestellt, dass das, was die Orte am schönsten gemacht hat, meistens die besonderen Menschen waren – viel mehr noch als die schönen Flüsse und Bäume und Felsen und Häuser und Meere.

Jetzt sind wir wieder zurück und gerade sind die Zeiten ein bisschen schwierig, mit der Ankunft und vielen, vielleicht ein bisschen zu vielen, neuen Dingen in unserem Leben. Deswegen ziehe ich mich nach der großen Fernreise und unseren anstehenden kleinen Nahreisen erst einmal in meine kleine Trollhöhle zurück und mache Winterschlaf. Den habe ich mir verdient.

Wir werden sehen, wann ich daraus wieder hervorkrieche um euch ein bisschen mehr zu unterhalten.

Macht es gut! Behaltet die Reisefreude im Herzen und den Zauberglanz in den Augen. Ihr wisst ja:

Life is a journey. Es kommt nur auf die richtige Begleitung an.

Euer Anton Heimkehrtroll

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s